BMBF_RGB_Gef_L

 

Alle News im Überblick

15. September 2017;

Ein Jahr ZURES-Projekt – dieser Meilenstein würde am 14. September im Rahmen eines Treffens aller Projektpartner in Bonn gefeiert. Zu diesem Anlass wurden Teilergebnisse präsentiert, sowie anstehende Arbeitsschritte, Herausforderungen und eine gemeinsame Publikationsstrategie diskutiert.

Im Rahmen des Projektes setzen sich Mitarbeiter aus Wissenschaft und Praxis mit der Fragestellung auseinander wie sich Vulnerabilität und Risiko gegenüber Hitzestress in Städten entwickeln kann. Dazu werden zunächst in enger Zusammenarbeit mit den Partnerstädten Entwicklungspfade qualitativ abgeleitet, welche in einem weiteren Schritt verräumlicht werden sollen.

Wichtige Teilergebnisse nach einem Jahr ZURES sind beispielsweise der Abschluss der Literaturrecherche zur sozioökonomischen Vulnerabilität, sowie Vorabergebnisse der Onlinebefragung, welche unter anderem über den Deutschen Städtetag ausgesendet wurde. Zudem wird derzeit intensiv an einem Arbeitspapier zur Analyse von Akteurskonstellationen, Institutionen, sowie deren Governance unter dem Leitbild der resilienten Stadtentwicklung gearbeitet. Parallel wurde mit der sozial-ökologischen Analyse begonnen, bei welcher zunächst ein Indikatoren-Set abgestimmt wurde. Für die Betrachtung und Analyse des aktuellen Stadtklimas werden derzeit die städtischen Daten für das FITNAH Modell aufbereitet und im weiteren Projektverlauf für ein Minimal- und ein Maximalflächenszenario analysiert.

Ein zentrales Thema sind mögliche Aufbereitungsformen der Erkenntnisse - wie können die Methodeninnovationen des Projekts in formelle und informelle Instrumente der Stadtentwicklung eingespeist werden? Hier sollen vor allem der Innovationsgehalt und die Praxistauglichkeit der ZURES-Tools in den Vordergrund gestellt werden.

news3

Das ZURES Meilenstein-Treffen fand im Langen Eugen statt – dem Sitz von UNU-EHS